FANDOM


Ripley.jpg

Ellen Luise Ripley(Alien Das unheimliche Wesen aus einer fremden Welt)

Ellen Louise Ripley, meistens nur Ripley genannt ist die Protagonistin der gesamten Alienreihe, abgesehen von Prometheus.


Alien Das unheimliche Wesen aus einer fremden WeltBearbeiten

Ripley ist als dritter Offizier der Nostromo tätig und wacht am Anfang des Filmes mit ihrer Crew auf. Kurze Zeit nachdem alle gegessen haben bekommen sie ein Notsignal, was eigentlich als Warnsignal gedacht war und wollen auf dem Planeten LV-426 landen. Als sie gelandet sind schicken sie drei Crewmitglieder darunter Kane auf den Planeten um ihn zu erforschen. Kane entdeckt viele Alieneier nachdem er in ein Loch gestürtzt ist und wird von einem Facehugger attackiert. Als sie ins Schiff wollen, verweigert ihnen Ripley den Einlass wegen den Quarantänevorschriften die besagen. Ash öffnet jedoch die Tür und Kane wird ins Krankenzimmer gebracht, wo ihm sein Helm entfernt wird. Als Ash den Facehugger entfernen will, drückt er kane die Luftröhre zu. Als er einen Einschnitt vornehmen will, fließt Säure und frießt sich durch den Boden. Ripley, Brett, Lambert, Parker und Dallas folgen der Verätzung. Sie hat sich durch 2 Böden durchgefressen. Sie legen Kane vorübergehend in den Kälteschlaf und warten ab was passiert. Als der Facehugger abfällt scheint sich Kane an nichts mehr zu erinnern und sie gehen alle was essen. Als Kane plötzlich anfängt zu husten, fängt der Chestburster an auszubrechen. Als er ausgebrochen ist, wird Kane beerdigt und das Alien wird gesucht. Sie finden jedoch nur Johns. Brett soll Johns suchen und wird vom Alien verschleppt. Danach soll Dallas das Alien in den lüftungsschächten suchen und wird ebenfalls verschleppt. Ripley redet mit "Mutter" (dem Schiff) und findet heraus, dass Ash die ganze Zeit plante das Alien auf die Erde zu bringen und das die Crew ersetzbar wäre. Ripley will das daraufhin Lambert und Parker erzählen, wird aber von Ash aufgehalten. Dort wird sie von ihm beinahe erstickt. In dem Moment tauchen Lambert und Parker auf. Parker schlug Ash den Kopf ab und verbrannte ihn mit dem Flammenwerfer nachdem Ash den Auftrag nochmal zitiert hat. Während Ripley das Rettungsschiff und die Detonation der Nostromo vorbereitet, sollten Lambert und Parker eigentlich packen. Sie werden aber beide vom Alien getötet. Ripley hört Lamberts Schreie, kommt aber zu spät. Sie geht tiefer ins Schiff und findet dort Brett und Dallas in einem Art Sack. Sie verbrennt beide und macht sich mit Johns auf zum Rettungsschiff. Als sie dort ankommen und die Nostromo explodiert, erlebt Ripley eine üble Überraschung: Das Alien ist mit auf dem Rettungsschiff. Sie schafft es das Alien mit einer kleinen Harpune zu treffen und dann mit dem Düsenantrieb ins All zu schleudern. Sie hinterlässt eine Nachricht, falls sie den Kälteschlaf nicht überlebt und geht schlafen.

Aliens Die RückkehrBearbeiten

57 Jahre nach den Erreignissen von Alien Das unheimliche Wesen aus einer fremden Welt, wird Ripley von Astronauten gefunden und in eine Raumstation gebracht. Dort bekommt sie erst einen Alptraum das sie ein Chestburster in sich hat. In diesem Traum erfährt sie auch das sie 57 Jahre geschlafen hat. Nach diesem Traum kommt Carter Burke zu ihr und erzählt ihr das ihre Tochter Amy  vor 2 Jahren gestorben sei. Daraufhin sagt Ripley, dass sie versprochen hat zum 11. Geburtstag von ihrer Tochter aus dem Weltall zurückzukehren und weint. Nachher erzählt sie der Regierung was alles vor 57 Jahren passiert ist. Sie glauben ihr aber nicht. Daraufhin fragt sie warum sie LV-426 nicht untersuchen. Ein Mann sagte ihr, das es nicht nötig sei, weil dort sein 20 Jahren Leute arbeiten und wohnen. Sie fragt wie viele und er antwortet über 70 Menschen. Während dessen findet Newts Vater die Alienhöhle und wird von einem Facehugger angegriffen. Nach einiger Zeit will Burke mit Ripley darüber reden das er kein Empfang mehr von LV-426 bekommt. Er fragt sie, ob sie nicht auf Planeten mit ein paar Soldaten zurückkehren möchte, um die Lage zu checken. Sie sagt zuerst nein, ändert ihre Meinung jedoch nach einem Alptraum. Sie, Burke und die Marines erwachen auf der Solacco und bereiten sich auf den Anflug auf LV-426 vor. Ripley findet heruas das einer von ihnen (Bishop) ein Androide ist. Sie ist schockiert wegen früher als Ash sie umbringen wollte. Bishop erklärt ihr jedoch, dass er nicht so ist. Bevor sie alle auf LV-426 landen, erzählt Ripley der Gruppe was vor 57 passierte. Als landen finden sie die Basis leer vor. Außer der kleinen Newt lebt niemand mehr. Nach einer Pause machen sich die Marines weiter auf. Die Reise führt sie in die Alienhöhle, wo sie eine Überlebende finden. Sie hat jedoch einen Chestburster in ihr der gleich ausbricht. Der Chestburster wird verbrannt. Aber vorher hat er einen Hilfeschrei ausgesendet, der die Aliens ruft. Mehrere Soldaten werden von den Aliens getötet. Ripley fährt jedoch mit dem Marinespanzer mitten in die Alienhöhle. Nachdem die restliche
Tv AlienRueckkehr.jpg

Ripley (Aliens die Rückkehr)

n eingestiegen sind gibt Ripley Gas und sie flüchten. Pvt. Hudson entdeckt nach der Flucht das Sgt. Apones Puls immer noch läuft. Aber Ripley sagt das es zu spät sei und sie bereits einen Chestburster in sich haben. Ripley will das das ganze Gelände bobandiert wird. Burke redet aber dazwischen und will natürlich nur das ein Alien am Leben bleibt, damit er es auf der Erde auf dem Scharzmarkt verkaufen kann. Cpl. Hicks ist aber jetzt der Anführer weil Lt. Gorman bewusstlos ist. Er ist für Ripley Plan und sie wollen ihn ausführen. Sie wollen das sie das Schiff abholt. Das Schiff stürzt, aber ab, weil ein Alien die Piloten Ferro und Spunkmeyer getötet hat. Wegen Newts Rat kehren sie zur Basis zurück, um dort auf Verstärkung zu warten. Hicks sagt aber das die Verstärkung in 17 Tagen erst eintrifft. Sie haben aber die Idee jemanden an einen Hauptcomputer zu schicken, um ihn zu reparieren und dann das zweite Schiff von der Solacco zu holen. Bishop meldet sich freiwillig. Während er das macht, bringt Ripley Newt ins Bett und geht zu Hicks, der ihr beibringt wie man eine Waffe benutzt. Nachher erfährt Ripley was Burke vorhat und stellt ihn zur Rede. Nach dem Gespräch verlässt sie ihn und geht zu Newt, die unter dem Bett schläft. Sie schläft bei Newt ein und wacht kurze Zeit später auf als sie einen umgekippten Behälter sieht. Burke hat Ripley und Newt mit zwei Facehuggern eingesperrt. Ripley löst den Feueralarm aus, um die anderen so zu rufen. Hicks, Vasquez und Hudson kommen ihnen zur Hilfe. Nachdem sie gerettet wurden, stellen sie alle Burke zur Rede und Ripley eratet seinen Plan. Daraufhin fällt der Strom aus und die Aliens greifen an. Nach einigen Verlusten bei denen auch Burke umkam, fliehen Ripley und die anderen durch die Lüftungsschächte, wo alle außer Ripley, Hicks und Newt draufgehen. Newt geht bei der Flucht verloren und wird von einem Alien verschleppt. Hciks und Bishop gehen aufs Schiff und fliegen Ripley tief in die Basis, wo sie hingeht um Newt zurückzuholen. Sie bewaffnet sich schwer und sucht sie. Sie findet sie, trifft aber bei der Flucht auf die Alienkönigin. Sie schlägt der Königin einen "Deal" vor. Sie lässt Ripley und Newt gehen und dafür lässt Ripley die Alieneier in Ruhe. Tatsächlich lässt die Königin sie gehen. Aber als ein Ei sich öffnet schießt Ripley drauflos. Sie flieht mit Newt aus der explodierenden Basis. Die Alienkönigin ist ihnen, aber dich auf den Fersen. Sie entkommen mit Hilfe von Bishop. Zuerst fehlte jede Spur vom Schiff, weil die Plattform sonst eingestürtzt wäre. Als sie auf der Solacco ankommen erwartet sie die nächste Überraschung. Die Alienkönigin ist mit aufs Schiff gekommen. Sie zereißt Bishop in zwei Hälften und jagt Ripley, die sich eingeschlossen hat. Sie zieht sich einen Roboteranzug an mit dem man normalerweise Kisten transportiert. Sie wirft die Alienkönigin, damit in die Weltalllucke und fällt mit rein. Sie will rausklettern als die Königin sie an ihr Bein packt. Ripley öffnet die Lucke und die Alienkönigin fliegt ins All. Am Ende schlafen sie, Newt, Cpl.Hicks und Bishop in ihren Schlafkapseln ein.

Alien 3Bearbeiten

Nachdem Ripley, die kleine Newt, Cpl. Hicks und Bishop von LV-426 entkommen sind, erwarten die 4 ein neues Problem: Ein Alienei woraus grad ein Facehugger gekommen ist, greift Ripley an und infiziert sie mit einer Alienköniginlarve und löst durch sein Blut ein Feuer auf dem Schiff aus. Die 4 Passagiere und der Facehugger werden aus dem Schiff rausgeschoßen und erleiden eine Bruchlandung auf Fiorina "Fury" 161. Der Arzt auf diesem Planeten Dr. Clemens der grad spazieren geht, sieht Ripley wie sie an den Strand gespült wird. Er bringt sie rein und schickt ein paar Strafgefangene um die Kapsel abzusuchen die abgestürtzt ist. Sie finden die ertrunkene Newt, den aufgerissenen Cpl. Hicks und den völlig zerstörten Bishop. Dr. Clemens erzählt dem Leiter des Gefängnises auf Fiorina Andrews, dass Ripley überleben wird und geht zur Krankenstation. Als Clemens ihr ein Beruhigungsmittel geben will wacht sie auf. Als sie nach den "anderen" fragt, sagt Clemens sie sind draufgegangen. Ripley kann das nicht glauben und geht slbst mit Clemens zur Kapsel. Clemens zählt ihr die Todesursachen von ihnen auf. An einer Schlafkapsel entdeckt sie eine Verätzung, die nur vom Blut eines Aliens kommen kann. Sie will die Leiche von newt sehen, weil sie glaubt in ihr ist ein Chestburster. Sie bittet Clemens bei Newt eine Operation vorzunehmen. Als er fragt warum, lügt ihm Ripley vor Newt hätte Cholera. Er sagt das es seit mehr als 200 Jahren kein Fall von Cholera gab. Er operiert Newt trotzdem nur damit Ripley nichts bei ihr findet. Als Andrew und Aaron reinkommen will Ripley das die Leichen von Hicks und Newt verbrenne um sicher zu gehen. Clemens unterstützt sie und Andrews willigt ein. Dillon betet bei der Verbrennung von Newt und Hicks. Währendessen bricht ein zu groß geratener Chestburster aus einer Kuh (erste Version) oder aus einem Hund (zweite Version) und wächst zum Dog Alien. Am nächsten Tag will sich Ripley bei Dillon in der Cantine bedanken. Er sagt ihr, aber es wäre besser, wenn sie ihn nicht kennen würde und das er ein Mörder und Frauenvergewaltiger ist. Als Clemens später fragt, warum Ripley diese Operation an Newt wollte, wechselt sie das Thema und schläft nachher mit Clemens. Währenddessen wird Murphy bei seiner Arbeit vom Alien in einen großen Ventilator geschupst und dort zerfleischt. Ripley wacht in Clemens Bett auf und Clemens bekommt eine Nachricht das Murphy einen "Unfall" hatte. An der Unfallstelle findet er dieselbe Verätzung wieauf der Schlafkapsel in der Ripley geschlafen hat. Ripley will währenddessen die Überwachungskamera der Kapsel aktivieren um zu sehen was wirklich in der Kapsel passiert war. Clemens begegnet ihr jeddoch und sagt ihr das die gesamte Technologie auf disem Planeten nutzlos ist. Sie hat die Idee Bsihop zu aktivieren und dann durch ihn herauszufinden was passiert ist. Sie muss jeddoch alleine gehen, weil Clemens eine Verabredung mit Andrews hat. Während Clemens sich mit Andrews streitet, wird Ripley fast von Strafgefangenen vergewaltigt. Sie wird aber von Dillon gerettet der die Starfgefangenen mit einem Rohr niederschlägt. Als sie Bishop aktiviert erzählt er ihr das das Alien hier auf Fiorina ist. Während sie Bishop geholt hatte wurden Boggs und Rains vom Alien getötet. Da Golic der einzige Überlebende ist, wird vermutet das er sie getötet hat. Er wird von Dillon, Andrews, Aaron und Clemens in die Krankenstation gebracht. Er wird wegen Mordes beschuldigt, aber er sagt das es der "Drache" war. Dillon sagt Golic ist zwar ein Mörder und verrückt, aber er ist kein Lügner. Ripely zeigt sich und sagt sie würde sich gerne mit Andrews über diesen "Drachen" unterhalten. Als er ihr nicht glauben wil, fragt sie was für Waffen das Gefängnis hat. Er sagt es gäbe nichts außer Messer und ein paar vereinzelte Feuerwehräxte. Clemens erzählt Ripley nachher warum er hier ist: Nach seinem Studium und obwohl er damals Mophium süchtig war, hielt er sich für sehr talentiert. Er glaubte an seine Zukunft. Er war Assistent einer 36 Stunden Schicht und dann ist er rausgegangen und hat sich richtig "zugeschüttet". Kurz danach erhielt er einen Notruf. Ein Boiler ist in einer Fabrik in die Luft gegangen. 11 starben und zwar nicht wegen der Explosion sondern, weil er ihnen das falsche Schmerzmittel verschrieben hat. Mit Mophium war Schluss. Als er Ripley eine Spritze gibt wird er vom Alien getötet. Das Alien drängt Ripley in die Ecke, tötet sie aber nicht. Sie rennt in die Cantine um die anderen zu warnen. Andrew wird jeddoch auch vom Alien getötet. Dillon versammelt die anderen Strafgefangenen und sie schmieden einen Plan um es zu töten. Ripley hat den Plan es einzuschließen. Sie wollen das ganze untere Gebiet zu brennen bringen um es zu einem speziellen Raum zu scheuche wo nur Atommüll rein darf. Was einmal dort reinkommt das kommt nie wieder raus. Als einer jedoch vom Alien angegriffen wird, bricht das Feuer zu früh aus. Viele Gefangene sterben. Als jedoch Junior , der Mann der Ripley vergewaltigen wollte das Alien dazubringt ihm hinterher zu laufen, rennt er in diesen Raum und Ripley schließt die Tür. Junior stirbt. Nachdem sie es eingesperrt haben erzählt Aaron Ripley das eine Rettungsmannschaft blad eintrifft um Ripley abzuholen. Aber sie wollen nur das Alien und Ripleys Alienkönigin um es als biologische Waffe zu benutzen. Golic schlägt währendessen Morse nieder und läuft weg. Er will das Alien och einmal sehen, tötet den Gefangenen der die Tür bewacht und befreit das Alien. Es tötet ihn und läuft davon. Als die anderen davon erfahren, verscuht Ripley das Alien zu testen ob es sie nicht tötet, weil sie die Alienkönigin in sich trägt. Tatsächlich rührt sie das Alien nicht an und
Ripley Alien 3.jpg

Ripleys Tod

läuft weg wie Ripley es Dillon erzählt. Sie bittet ihn sie zu töten, damit die Königin nicht überlebt. Er entscheidet sich jedoch, dass sie ihm hilft das Alien entgültig zu töten. Sie wollen es in eine Gussform zu locken, wo sie es mit heißem Blei übergießen. Dillon sagt die Steuerung mit der sie das Alien in die Gussform reinquetschen wollen wurde das letzte mal vor 5 oder 6 Jahren gefeuert. Dieser Plan ist also riskant, aber funktioniert. Es sterben zwar Strafgefangenen, aber sie schaffen es das Alien in die Gussform zu locken. Dillon bleibt in der Gussform während Ripley rausklettert. Er will ihr und Morse Zeit verschaffen. Während Ripley rausklettert ist Morse oben um das Blei zu gießen. Als Dillon getötet wird, gießt Morse das Blei und Alien scheint tot. Aber springt aus dem Blei und will Ripley angreifen. Morse schreit Ripley sie soll an der Spinkleranlage ziehen. Sie zieht dran und das Alien wird mit kaltem Wasser übergossen. Das Alien platzt wegen dem heißem Blei und dem kaltem Wasser. Jetzt trifft das Rettungsteam ein und Ripley will ihnen nicht trauen. Sie wollen das Alien entfernen und es töten. Ripley kennt aber ihre wahren Absichten. Sie gibt dem am Bein angeschossenen Morse ein Zeichen das er die Lucke zu einem "Flammenmeer" öffnen soll. Als Morse ins Bein geschossen wurde, hat Aaron dem Kostrukteur von Bishop auf den Kopf geschlagen und wird erschossen. Ripley lässt sich ins "Flammenmeer fallen. Das Rettungsteam nimmt Morse mit und schließt das Gefängnis auf Fiorina. Am Ende hört man die Nachricht abspielen, die Ripley am Ende des ersten Teils aufgenommen hat, bevor sie in Kälteschlaf ging.


Alien Die Wiedergeburt Bearbeiten

200 Jahre nach ihrem Tod wird Ripley von militärischen Wissenschaftlern geklont und damit wird wieder auch die Alienkönigin geklont. Als die Alienkönigin aus ihrem Brustkorb entfernt wurde, wird Ripley in einer Zelle eingesperrt, weil sie die Operation überlebt hat. Bei einen ihrer Untersuchungen greift sie Dr. Mason Wren an und wird von einem Betäubungsgeschoss abgeschossen. Sie wird außerdem nicht mehr Ripley sondern Nummer 8 genannt. Während sich Ripley weiteren Tests unterzieht, wächst die Alienkönigin und ist in drei Tagen oder früher bereit Eier zu legen. Beim Essen erklärt ihr ein Wissenschaftler ihre Frage: Wie wurde sie erschaffen? Er antwortet ihr das sie gefrorene Blutproben aus Fiorina 161 gefunden haben, wo sie zuletzt war und starb. Daraufhin landet ein nicht regiestriertes Handelsschiff in der Raumstation. Die Weltraumpiraten von diesem Schiff bringen Leichen für die Facehugger mit, damit dort Chestburster anwachsen. Diese Weltraumpiraten wissen natürlich nicht, wofür die Leichen gebraucht werden. Sie machens nur wegen dem Geld das ihnen General Martin Perez versprochen hat. Der Anführer der Weltraumpiraten Frank Elgyn fragt den General um eine zweittägige Übernachtung und Verflegung auf seinen Schiff. Elgyn scheint eine Affäre mit Sabra Hillard zu haben, weil sie oft miteinander flirten. Die Aliens sind inzwischen gewachsen und Dr. Jonathan Gediman versucht sie zu dressieren. Die Androidin des Schiffs Annalee Call (von der niemand weiß das sie eine Androidin ist) weiß v

Ripely Alien 4.jpg

Ripley (Alien die Widergeburt)

on den Aliens und versucht Ripley zu töten, weil sie glaubt die Alienkönigin ist noch in Ripley. Sie kommt in ihre Zelle und muss feststellen, dass die Königin entfernt wurde. Kurz daruaf erwacht Ripley und stellt Call zur Rede. Sie erzählt Call wer sie ist und was sie hier macht. Call sagt ihr sie kann alles verhindern mit den Aliens. Daraufhin sagt Ripley ihr das es zu spät sei. Da offenbart es sich auch das Ripley Sinne und das Blut eines Aliens hat, als sich Ripley mit Calls Messer in die Hand sticht. Call verlässt sie und wird gleich von Wren und Vincent Distephano gestellt. Darauhin befindet sich die gesamte Gruppe der Piraten in einer Halle. Dort befiehlt Elgyn dem Piratenmitglied Christie auf die Soldaten zu schießen und es gibt eine Schießerei bei dem jeder außer den Piraten, Wren und Distephano stirbt. Kurze Zeit danach töten alle Aliens ein Alien in ihrer Zelle damit das Blut sich in den Boden ätzt und sie entkommen. Dabei wird Dr. Jonathan Gediman von einem Alien verschleppt. Das gesamte Schiff muss evakuiert werden. Die erste Kapsel entkommt. In die zweite Kapsel jedoch steigt jedoch ein Alien zu den Passagieren. General Perez wirft in die zweite Kapsel eine Granate, wodurch die Kapsel explodiert. General Perez wird jedoch von einem hinter ihm stehenden Alien getötet. Die Crew der Piraten machen sich auf zu ihrem Schiff obwohl einer von ihnen (Vriess) immer noch verschollen ist. Als Elgyn eine Waffe liegen sieht und sie aufhebt bricht der Boden unter ihm zusammen und ein Alien tötet ihn. Das Alien kommt raus um die anderen zu töten. Als sich jedoch Elgyns Leiche bewegt, hält das Alien an und geht zu Elgyns Leichnam. Dort wird es mitten in den Mund geschossen. Ripley die aus ihrer Zelle entkommen ist hat es getötet. Sie hat in eine Metallwand geschlagen und dort mit ihrem säurehaltigem Blut die Kabel verbrannt und so eine Tür geöffnet. Call misstraut ihr zuerst, aber Christie sagt sie müssen alle zusammenarbeiten, wenn sie überleben wollen. Er gibt Distephano eine Waffe und sie gehen weiter. Als ein Aufzug aufleuchtet zielen alle auf. Es ist der im Rollstuhl sitzende Vriess. Als Ripley an einem Raum vorbeigeht und ihn durhcsucht findet sie ihre Vorgängerinnen. Das sind alle Klone die vor ihr geklont wurden, aber nicht perfkt geklont waren. Sie findet daraufhin einen Klon der nicht in einer Kapsel ist. Der Klon sagt ihr das sie sie töten soll. Sie verbrennt sie und ie anderen Klone und ist dafür wütend auf Wren. Call schlägt Wren dafür ins Gesicht. Sie gehen weiter und finden die Kammer mit Leichen, wo die Chestburster schon weg sind. Sie treffen jedoch Larry Purvis, der immer noch einen Chestburster in sich trägt. Call überredet die Gruppe ihn mitzunehmen, damit sie ihn in Kälteschlaf bringen und ein Arzt den Chestburster entfernt. Sie müssen um zum Schiff zu kommen durch die Küche schwimmen, weil sie überschwemmt ist. Davor musste sich Vriess jeoch von seinem Rohlstuhl trennen, weil da eine Leiter war. Sie tauche und dabei werden sie von zwei Aliens verfolgt. Johner schafft es eins zu töten, indem er eine Granate aus seiner Waffe abfeuert. Das andere Alien verschleppt Sabra Hillard. Als sie am Ziel sind, ist die Oberfläche mit dem Schleim der Aliens verklebt. Sie durhcbrechen den Schleim, weil sie kurz davor waren zu ertrinken. Dort erwartet sie die nächste Überraschung. Alieneier sind überall und ein Facehugger springt Ripley ins Gesicht. Gleichzeitg trifft das Alien das Hillard verschleppt hat wieder auf. Die Gruppe die mittlerweise wieder getaucht ist, hat nun doppelte Schwierigkeiten. Christie schießt jedoch eine Granate nach oben wo alle Alieneier explodieren. Sie tauchen wieder nach oben und Ripley befreit sich vom Facehugger. Als Wren und Call oben sind erschießt Wren sie und flieht durch die Tür und Call fällt zum Alien runter. Als Christie mit Vriess der auf seinem Rücken ist hochklettert, verfolgt sie das Alien. Christie wird vom Alien mit der Säure bespuckt. Er wird schwach und lässt die Leiter los. Vriess hält sich und ihn jedoch fest. Christie wird vom Alien am Bein gegriffen. Er schreit Johner und Johner hält sich mit seinem Beinen an der Leiter fest und lässt sich fallen und schießt. Er trifft das Alien am Kopf und der Kopf platzt. Die Leiche des Aliens hält sich, aber immernoch am Fuß von Christie fest. Da er weiß das sich Vriess nicht mehr halten kann, opfert er sich und lässt sich mit dem Alien ins Wasser fallen und ertrinkt. Darauhin öffnet sich die Tür in die Wren geflohen ist und dort steht Call. Alle sind überrascht wie sie das überlebt hat. Ripley guckt sich Calls Schusswunde an und stellt fest das ihr Blut weiß ist. Jetzt wissen alle das sie eine Androidin ist. Während die anderen versuchen eine andere Tür zu öffnen, versucht Call einen Eingang zum Schiff "Betty" zu finden und diese Raumstation zu sprengen. Als sie weitergehen bleibt Ripley stehen, weil sie das Nest der Aliens und den Schmerz der Königin fühlt. Unter ihr bricht der Boden zusammen und sie verschwindet unter dem Nest. Ein Alien bringt sie zur Königin. Als Call und Johner Larry in den Kälteschlaf schicken wollen, nimmt Wren Call und droht damit sie zu erschießen, wenn sie die Raumstation nicht auf der Erde landen. Wren hat davor Larry an der Schulter angeschossen. Der Chestburster in Larry will raus und Larry geht auf Wren los. Er verpügelt Wren, nimmt seinen Kopf an seine Brust und der Chestburster bricht durch Larrys Brustkorb und durch Wrens Kopf. Daraufhin schießt die Crew auf den Chestburster. Währenddessen findet sich Ripley bei der Königin wieder wo sie auch Dr. Jonathan Gediman vorfindet. Dort gebährt die Königin mit menschlichen Fortplanzungsorganen ein neues Alien: den Newborn. Der Newborn tötet die Königin, weil er sie nicht für seine Mutter hält. Er geht zu Ripley, tötet sie aber nicht weil er sie für seine Mutter hält. Als Dr. Gediman das sagt, bemerkt ihn der Newborn und tötet ihn, indem er ihm in den Kopf beißt. Ripley flieht währenddessen und kommt knapp aufs Schiff. Was sie nicht merkt, ist das der Newborn auch auf dem Schiff ist. Die Tür zum Raumschiff ist noch nicht geschlossen und Call geht hin um es zu schließen. Dort t
Newborn Tod00:55

Newborn Tod

Der Tod des Newborns

rifft sie auf den Newborn der die Tür schließt. Sie rennt weg und versteckt sich. Als Distephano kommt um nach ihr zu sehen, wird er vom Newborn getötet. Ripley geht hin, weil sie vermutet das der Newborn ihr gefolgt ist. Dort vergreift er sich schon an Call und Ripley kommt um ihn zu töten. Sie schleudert ihr säurehaltiges Blut auf ein Fenster, wodruch dort ein Loch jetzt ist. Die ganze Luft droht ins All zu gehen. Daraugih befindet sich der Newborn am Fenster und ihm wird dadurch die Haut und das Fleisch abgezogen. Seine Knochen fliegen ins All. Ripley hat geweint, weil das ihr "Sohn" war. Daraufhin landen Johner und Vriess das Schiff. Auf der Erde angekommen, sehen sie das die Erde verwüstet ist und das Ripley seit mehr als 200 Jahren nicht mehr hier war und das Call hier noch nie war. Das Rettungsteam wird bald eintreffen.  

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki